Versandkostenfrei bestellen
Einzelheft für 5,80€ bestellen » FMW Jahresabo für 23,20 € bestellen »

HINTERM BALLERMANN GEHT'S WEITER

Dass man an einem langen Wochenende auf Mallorca eine Menge Spaß haben kann, dürfte sich herumgesprochen haben. Der Fotograf Thilo Brunner wollte es selbst mal ausprobieren und meisterte mit Freunden den anstrengendsten Fernwanderweg der Ferieninsel – laufend

Fernwanderung auf Mallorca

TEXT + FOTOS THILO BRUNNER

Unsere Eckdaten dürften in Mallorcas Schinkengasse Schwindel auslösen: 140 Kilometer am Boden und 6500 Höhenmeter wollen wir in nur 3,5 Tagen laufen. Oder umgerechnet: in 84 Stunden. Das ist der Plan. Jeder Tag ein Marathon, jeder Tag erfüllt von schweren und dabei möglichst schnellen Schritten auf langen Strecken, bei bis zu 30 Grad Celsius Hitze. Das klingt nicht wie ein Vergnügen, zugegeben, doch tauschen würde ich mit niemandem, der irgendwo da unten in Arenal am Ballermann Sangria aus Eimern schlürft, bis er seinen Körper und seinen Kopf nicht mehr spürt. Wir wollen ja unsere Körper spüren, selbst wenn sie schmerzen. Und wollen auch unseren Kopf weit aufsperren für Erfahrungen, die nicht so en passant zu haben sind. Wir werden den legendären Trockenmauerweg in Angriff nehmen, oder wie er offiziell heißt: den Fernwanderweg GR 221. Er verbindet die schönsten Orte und Gipfel im Nordwesten Mallorcas miteinander und ist genauso gewaltig und eindrucksvoll wie schwergängig und herausfordernd. Das heißt für uns: 84 Stunden in der Ruhe und Schönheit des Tramuntana Gebirges, 84 Stunden totale Freiheit. Unterwegs sein mit minimalem Gepäck, kurzer Schlaf in Hängematten an den schönsten Plätzen auf dem Weg, sich treiben lassen, so weit die Füße tragen wollen und darüber hinaus, Land und Menschen erfahren, das gute Essen und die wilde, ursprüngliche Seite der Insel erleben. Das ist es, was diese Unternehmung für uns ausmacht, das ist es, wonach wir suchen.

Als wir im Januar 2017 die Idee dazu hatten, versprach uns Markus einen wundervollen, wilden und ursprünglichen Trail, der – ganz ehrlich – zum Image von Mallorca passe wie Helsinki zum Zuckerhut. Er hatte den Ruta de Pedra en Sec, den Trockenmauerweg schon einmal in Angriff genommen, vier Tage war er letztes Jahr mit seiner Freundin Alex unterwegs gewesen. Kurz vor dem Ziel ging nichts mehr. Abbruch. Der GR 221 ist ein recht junger Trail, teilweise noch unerschlossen, nur Teilstücke sind gut beschildert. Landbesitzfragen, Wegerecht – auch das alles noch nicht eindeutig geklärt. Es ist nicht nur körperlich anstrengend, den GR 221 joggend zurückzulegen, er zapft auch die mentale Energie all derer an, die sich dieser Herausforderung stellen.

1. Vorbereitung ist wichtig …und für die Katz
Nun stehen wir hier oben auf dem Gipfel des Moleta de s’Esclop, was so viel heißt wie Holzschuh. Dominique, Markus, Alex und ich, eingenebelt…

 

Den kompletten Artikel findest Du in der Ausgabe 1/2018

FREE MEN'S WORLD abonnieren für 23,20 €

Mehr Abenteuer gewünscht? Hier sind weitere Artikel

Weitere Ausgaben nach deinem Geschmack