Versandkostenfrei bestellen
Einzelheft für 6,90€ bestellenbestellen » FMW Jahresabo für 24,80 € bestellen »

3/2020 - HEIMATKUNDE

Heimatkunde - Querfeldein durch Wald und Wiese
Ein Mann, ein Board: Stand-Up-Paddling auf 5900 Metern I Dschungel-Krimi: Im Wildwasser des Mano River I Gluck, Gluck: Freitauchen lernen im Bergsee

Editorial

Lieber Leser, auf Flüssen und Seen stauen sich die SUP- Paddler, Campingplätze platzen aus allen Nähten, Freizeitkletterer drängeln sich auf der Zugspitze, die Touristen-Ampeln an Nord- und Ostsee stehen auf Dauer-Rot. Deutschland hat in diesem Sommer einen Besucheransturm erlebt wie selten zuvor. Aus der Not, nicht wie gewohnt in die Ferne reisen zu können (oder zu wollen), hat sich eine neue Wertschätzung gegenüber dem eigenen Land entwickelt. Es gibt viel vor der Haustür zu entdecken, was uns bisher kaum einen Blick wert war.

Wir haben uns in den vergangenen Wochen wieder aufgemacht, die große Welt im Kleinen zu entdecken. »Heimatkunde« lautet unsere Titelzeile und meint: das Unbekannte im Bekannten finden. Unser Mitarbeiter Merlin Gröber wanderte von seinem Heimatort in Baden-Württemberg ohne Plan Richtung Norden, freundete sich mit der Kuh auf der Nachbarwiese an, schlief unter freiem Himmel und stieß auf nie Gesehenes. Unsere Autoren wanderten durch unbekannte Regionen der Alpen und lernten Freitauchen im Bergsee. Und auch da, wo wir glauben, jede Ecke unserer assoziierten Heimat zu kennen, auf Mallorca, zeigt sich vom Mittelmeer aus, der »geschundenen See«, ein neues, friedliches, verändertes Bild. »Zu schön, um wahr zu sein!«, schreibt Marc Bielefeld.

Keine Frage, das Virus hat die Welt in den vergangenen Monaten auf den Kopf gestellt. Die geografischen Koordinaten haben sich verschoben, unser Leben wurde in allen Bereichen brutal umgekrempelt. Es hat sich aber auch gezeigt, dass aus Angst Aufbruch werden kann. Unser Engagement für einen aktiven Lebensstil ist heute wichtiger denn je, die Suche nach Abenteuern macht uns stärker, vitaler, zuversichtlicher. Voraussetzung dafür ist vor allem unsere Neugierde, und die kann uns auch Corona nicht nehmen. Neugierde auf das Abenteuer, die Natur, die Welt. Mal im Großen, mal im Kleinen. Im Moment vor allem im Kleinen.

Herzlich Ihr Redaktionsteam

MAGAZIN

Los! Zwölf besondere Fernwanderwege in Europa. Wissen to go: Zelte. Trailrunning-Weltrekord: der Mann, der den Watzmann in weniger als drei Stunden hinaufraste. Abenteurer Arved Fuchs über sein Lieblingsbuch. Motorrad-Trend: Reiseenduros. Pflegeprodukte made by nature

Unterwegs

NEUE HEIMAT Wer einfach loszieht und querfeldein durch Wälder, und Wiesen wandert, lernt seine Umgebung völlig neu kennen. Startpunkt für unseren Autor: sein Dorf in der Nähe des Bodensees

LESEN 

PICCOLO PARADISO Das Val Grande im Piemont ist einer der letzten weißen Flecken der Alpen. Eine Wanderung auf den Spuren von Partisanen, Holzfällern und Eremiten

LESEN 

WIND UND WEG Segeln in Corona-Zeiten: die neue Stille auf dem Mittelmeer

LESEN 

FATBIKING ZUM "MAGIC BUS" Eine letzte Reise zum Wallfahrtsort der Abenteurer und Aussteiger: dem rostigen Bus in der Wildnis Alaskas, in dem der junge Amerikaner Chris McCandless (»Into the Wild«) 1992 lebte und starb

LESEN 

ASTRONAUT UNTER WASSER Rotes Meer, Korallenriff, 25 Grad – das können viele. Wer das Freitauchen bei elf Grad in österreichischen Bergseen lernt, braucht dagegen einen Arsch im Neoprenanzug

LESEN 

IM WILDWASSER DES MANO RIVER Eine Kajaktour durch den unberührten Dschungel Liberias wird für drei Freunde zum Krimi

LESEN 

MENSCHEN

DIE EINZIGE GRENZE IST IM KOPF Wer behauptet, dass Menschen mit Behinderung weniger reise- und abenteuerlustig sind?

PADDELN AUF DEM MARS Ein Mann, ein Board: Ein bayerischer Freizeitabenteurer versucht, in den Anden den Weltrekord im Stand-up-Paddling zu knacken – auf einem Kratersee in 5900 Meter Höhe

Wissen

"AUF, DU JUNGER WANDERSMANN" 40 Dinge, die ein Wanderer wissen sollte. Die besten Tipps und Tricks für kleine und größere Touren. Vom Hiker’s High und Richtigrucksack über die besten Wanderlieder bis zum Feuermachen

BLAUMANN VS. MAßANZUG Alter und neuer Defender im Charaktertest. Plus: drei weitere Geländewagen-Ikonen reloaded

AB INS GELÄNDE Beste Kumpel fürs Outdoor-Vergnügen – vier Abenteuerhunde und ihre sportlichen Besitzer

LESEN 

Rubriken

EDITORIAL

HELDEN VON GESTERN Ernst Vierkötter durchschwimmt 1926 als erster Deutscher den Ärmelkanal zwischen Frankreich und England

VORSCHAU/IMPRESSUM

Mit im Boot - Autoren und Fotografen dieses Hefts

Merlin Gröber
Autor

Nach seiner Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München wanderte er ausgiebig durch Kanada und Neuseeland. Seine Heimat im Südwesten Deutschlands hat er erst neuerdings zu schätzen gelernt – vor allem beim Schlafen unter freiem Himmel.

Anton Hallmann
Illustrator

Wandern ist nicht so sein Ding. Eher Spaziergänge in der Mittagspause. Mit seiner Art zu arbeiten – leuchtende Farben und viel Bewegung – war der Hamburger trotzdem die perfekte Wahl für unser Wanderwissen. Fand er auch: »Vielen Dank, dass ich so viele Freiheiten hatte.«

Simon Koy
Fotograf

Vom Alpenhype ist der Münchner langsam genervt, deshalb hat ihm die Wanderung im Val Grande, Piemont, sehr gefallen. Gehört zwar in Wahrheit auch zu den Alpen, kennt aber kaum jemand. »Es gibt nicht die Hütte mit Panoramablick, sondern wirklich was zu entdecken«, sagt Koy.

Hayo Wolfram
Architekt und Art Director

Wenn er sein Büro in Weyarn verlässt, dann meist um die Welt zu erkunden. Er paddelte schon in Nepal, Kenia oder Guatemala, dazu kommt eine Grönlanddurchquerung auf Skiern. Sein größtes Abenteuer aber: eine Wildwasserfahrt durch den Dschungel Liberias.