Versandkostenfrei bestellen
Einzelheft für 5,80€ bestellen » FMW Jahresabo für 23,20 € bestellen »

ABENTEUER THAILAND: 12 REISETIPPS FÜR ENTDECKER

Viel bereist und doch voller Geheimnisse: Zwischen palmengesäumten Stränden, Dschungel und Bergen warten jede Menge Abenteuer auf Winterflüchtlinge.

1 VIER TAGE IM WUNDERLAND

Pattaya, Chon Buri

Kein kollektives Koma, sondern ein spannender Mix aus Elektro-Beats, Indie-Rock, Kunst und Kultur erwartet Festivalbesucher vom 14. bis 17. Dezember in der Provinz Chon Buri. Das Wonderfruit Festival findet dort zum vierten Mal statt. Es wird inzwischen als Geheimtipp – irgendwo zwischen Glastonbury und Burning Man – gehandelt. Das Besondere: Hier wird nicht nur zu internationalen Liveacts gefeiert – in Workshops und Projekten geht’s auch um die Frage, wie man eine bessere Gesellschaft bauen kann. Motto: Utopie statt Vollklatsche. Da ist es nur konsequent, dass auch die Kulinarik das sonst übliche Festival-Fast-Food um Längen toppt – auf Wunsch auch vegan oder vegetarisch. Wer’s extraluxuriös mag, kann im Glamping-Zelt übernachten.

Kosten: Vier-Tage-Ticket ab 155 Euro 
wonderfruitfestival.com

2 ROCK CLIMBER

Railay Beach, Krabi

Ohne Seil und Sicherung schroffe Steilwände bezwingen – kann man machen, ist nur irre gefährlich. Es sei denn: Man verlegt sich auf Deep Water Soloing. Mehr als Mut und eine Badehose braucht es nicht, um bei dieser Climbing-Variante unbeschadet hoch hinaus zu kommen. Gekraxelt wird über tiefem Wasser – das Schlimmste, was passieren kann: ein Sturz ins kühle Nass. Thailands Hotspots in Sachen DWS liegen rund um Railay Beach in Krabi – hier gibt’s Routen jeden Schwierigkeitsgrads.

Kosten: Geführte Klettertour inkl. Bootstransfer zum Kletterspot und Lunch ab 38 Euro
basecamptonsai.com

3 HEILIGE HÖHLE

Tham Khao Luang, Phetchaburi

Ein magischer Ort – nicht nur für buddhistische Pilger, die hier unter mächtigen Tropfsteinen Ruhe suchen. In dunklen Nischen glimmen Räucherstäbchen, Tausende Statuen werfen tanzende Schatten. Dann, ganz weit hinten, wird’s wieder hell: Um die Mittagszeit fällt Sonnenlicht durch eine herzförmige Deckenöffnung und verpasst der zentralen Buddhafigur einen goldenen Glow. Zum Niederknien schön!

Kosten: keine, lokale Guides sind für ca. 3 Euro buchbar
tourismthailand.org/Attraction/Tham-Khao-Luang--5244


 


 

4 BAUMHAUS MIT POOL

Koh Yao Noi, Phang Nga

Roomservice, Regendusche, pri­vater Pool – die neu eröffneten Treehouse Villas auf Koh Yao fallen voll unter die Kategorie fünf Sterne. Was sie besonders macht? Die Höhenlage! Egal, ob vom Bett oder vom Privatpool aus: Über den Wipfeln des Dschungels eröffnet sich ein Megablick auf die idyllische Phang-Nga-Bucht. Und weil’s kaum Lichtverschmutzung gibt, strahlt der Nachthimmel extraspektakulär.

Kosten: 3 Nächte inkl. Frühstück kosten ab 579 Euro pro Person
meiers-weltreisen.de

5 MIT MOKEN MEER ERLEBEN

Koh Surin, Phang Nga

Im Archipel Koh Surin in Südthailand lebt eines der letzten See­nomaden-Völker der Welt: Die Moken ziehen den größten Teil des Jahres auf hölzernen Booten zwischen den Inseln umher, wo sie sich von Fischen und Meeresfrüchten ernähren. Auf mehr­­tägigen, nachhaltigen Trips kann man mit ihnen schnorcheln, fischen, Boote steuern lernen oder durch den Dschungel trekken.

Kosten: 3-tägige, zertifiziert nachhaltige Tour mit Moken-Guide ab ca. 240 Euro
andamandiscoveries.com

6 DACH VON THAILAND

Doi Inthanon, Chiang Mai

Vorbei an Reisfeldern, Wasserfällen und dicht bewaldeten Weiten schlängelt sich ein schmaler Pfad berg­auf, bis er die Wolkengrenze durchbricht. Ziel ist der Gipfel des Doi Intha­­non im gleichnamigen Nationalpark, mit 2565 Metern die höchste Erhebung Thailands. Wer’s rasant mag, wagt den 40-Kilometer-Anstieg mit dem Mietmoped, es sind aber auch organisierte Trekkingtouren buchbar. 

Kosten: Trekking-Tagestour inkl. Mini-Busfahrt zum Gipfel ab ca. 40 Euro
thainationalparks.com

7 SONNENGRUSS VON OBEN

Kradueng-Nationalpark, Loei

Perfekt – vor allem für geübte Wanderer: Anspruchsvolle Pfade und schroffe Klippen mit Megaausblick gibt’s en masse im Kradueng-Nationalpark. Frühaufsteher sind klar im Vor­­teil – denn von der Pha-Nok-Aen-Klippe ganz in der Nähe des kleinen Besucherzentrums lässt sich ein unvergleich­licher Sonnenaufgang erleben. Tipp für alle, die den Weg dorthin kurz halten wollen: Zelten ist im Park erlaubt.

Kosten: ca. 10 Euro Parkeintritt 
tourismthailand.org/Attraction/Phu-Kradueng-National-Park--6769

8 auf dem wilden wa

Mae-Charim-Nationalpark, Nan

Hoch oben im Norden Thailands wartet unberührte Natur auf echte Abenteurer. Die Region ist touristisch kaum erschlossen, gilt aber unter Rafting-Enthusiasten als Geheimtipp. Denn wenn zur Regenzeit die Wassermassen vom Himmel stürzen, verwandelt sich der sonst eher träge Wa in einen reißenden Strom. Besonders herausfordernd ist der Abschnitt kurz vor der Mündung in den Nan-Fluss.

Kosten: 5-tägiger Raftingtrip inkl. Equipment und Verpflegung ab 475 Euro
siamrivers.com

9 elefantenrunde

Khao-Sok-Nationalpark, Surat Thani

Pssst! Im üppigen Dschungelgrün verstecken sich neben 180 Vogelarten auch einige der letzten wilden Elefanten. Sie in freier Wildbahn zu Gesicht zu bekommen: fast unmöglich. Doch wer den Giganten auf die graue Pelle rücken möchte, hat im nachhaltigen »Elephant Hills Camp« die Chance dazu. Besucher dürfen die Tiere hier beim Baden beobachten, sie hinterher abschrubben und füttern. 

Kosten: 2-tägige Dschungelsafari mit Übernachtung im Camp ab 307 Euro
khaosok.com, elephanthills.com

10 der heilige stich

Wat Bang Phra, Nakhon Pathom

Sie schenken Stärke, Glück, sollen sogar vor Kugeln schützen: »Sak Yants« – von Mönchen mit einer 50 Zentimeter langen Nadel auf die Haut gebracht und durch Gebete aktiviert – sind in Thailand als eine Art farbiger Schutzzauber beliebt. Unter Tattoo-Fans weltweit gelten sie als besonders begehrt, im Original nur zu haben im Tempel Bang Phra. Wer sich auf ewig verschönern und schützen lassen will, fährt hin und reiht sich in die Schlange der Wartenden ein. Traditionell wählt der Mönch das zum Träger passende Motiv. Angelina Jolie war auch schon da.

Kosten: Die Tattoos selbst gibt’s gegen eine Spende, organisierter Trip mit persönlichem Guide ab 75 Euro
getyourguide.de

11 einfach mal schweigen

Wat Suan Mokkh, Surat Thani

Zugegeben, ein (Strand-)Spaziergang ist das nicht: An jedem Ersten des Monats startet im Kloster Suan Mokkh ein strenger Meditationskurs. Die Teilnehmer gehen barfuß, nehmen nur eine kleine Veggie-Mahlzeit pro Tag ein, schlafen auf Holz und schweigen – zehn Tage lang. Weckruf ist um vier, bis abends wird meditiert und Vorträgen der Mönche gelauscht. Digital Detox auf die harte Tour!

Kosten: 50 Euro für Kost und Logis, bezahlt wird direkt beim Einchecken
suanmokkh-idh.org

12 abtauchen mit giganten

Adamanensee

Think big! Das ganz große Abenteuer wartet unter Wasser – beim Tauchen mit einem der größten Fische überhaupt. Walhaie bringen es auf eine Länge von bis zu 15 Metern, vor allem zwischen Oktober und Mai tummeln sie sich im tiefen Blau vor Thailands Westküste. Ein majestätischer Anblick, der unvergesslich bleibt! Trotz ihrer Größe sind die grauen Riesen übrigens völlig harmlos für uns Menschen. 

Kosten: 3-tägige Tauchkreuzfahrt inkl. VP zu den Similan-Inseln, ab 480 Euro
sea-bees.de

asiens wilde wundertüte

Dschungel, Strände, hohe Gipfel: In 76 Provinzen findet jeder seinen Lieblingsort

Hippies, Nachtschwärmer, Outdoor-Enthusiasten: So unterschiedlich wie die Besucher, die es auf die drittgrößte Insel der Balearen zieht, ist auch ihre Landschaft. Während vor allem in den Clubs im Süden die Beats und Bässe wummern, bilden anderswo kleine versteckte Buchten, karstige Klippen und sattgrüne Höhenzüge die perfekte Kulisse für Outdoor-Abenteuer ganz nach Gusto. Pluspunkt: Egal, wo man sich befindet – das Meer ist höchstens eine Autostunde entfernt. Wer’s noch ursprünglicher mag, findet sein Glück auf Formentera, der neun Kilometer entfernten Schwesterinsel, die zusammen mit Ibiza unter den Begriff Pityusen gefasst wird. Formentera ist 83 Quadratkilometer klein – aber ganz groß in Sachen Abgeschiedenheit, Stille und Strände, die an die Karibik erinnern.

 

Weitere spannende Artikel findest Du in der Ausgabe 4/2017

FREE MEN'S WORLD abonnieren für 23,20 €

Mehr Abenteuer gewünscht? Hier sind weitere Artikel

Weitere Ausgaben nach deinem Geschmack